• SPRACHEN

Unternehmen

Schulisches

Engagement

Schulisches Engagement

Fördern und Fordern

 

 

Seit September 2017 ist es besiegelt. Die Dücker Group kooperiert mit der Bettine-von-Arnim Gesamtschule in Langenfeld.
Dabei umfasst diese Kooperation vielfältige Aktivitäten. Geprägt ist das Zusammenspiel von Schule und Beruf dabei von der Berufsorientierung der jungen Menschen. So wird interessierten Schülern regelmäßig die Möglichkeit geboten, an Berufsfelderkundungen und Praktika in allen Bereichen unseres Betriebs teilzunehmen. Berufsorientierungstage und „Job Talk“ runden das Bild ab und bieten uns die Gelegenheit die Schüler zu treffen und individuell zu informieren und zu beraten. Dies wiederum geschieht im schulischen Umfeld, so dass Schüler, Lehrer, Ausbilder wie unser Bereich Personal wechselseitig vor Ort sind.
Die Lernpartnerschaft geht indes darüber hinaus: Die Beteiligung an schulischen Veranstaltungen wie dem Sponsorenlauf oder dem Sommerfest der Bettine-von-Arnim Gesamtschule gehören zu den Veranstaltungen, die bei uns fest im Kalender vorgemerkt sind.
Eine Zusammenarbeit, die nicht nur Spaß macht, sondern für beide Seiten positive Effekte birgt: Jugendliche finden leichter den Einstieg in den Beruf und für Dücker die Möglichkeit, motivierte und passende Anwärter für eine Ausbildung zu finden.

Peter Dücker (links) und Peter Gathen (rechts, Direktor Bettine-von-Arnim-Gesamtschule) am Tag der Vertragsunterzeichnung beim Sommerfest der Schule

Art meets industry

 

 

Ein Jugendförderprojekt
 
"Mit Projekten wie diesen ist es uns möglich, Jugendliche auf kreative Weise an unseren Unternehmensbereich heranzuführen und aufzuzeigen, welche berufliche Vielfalt ein Industrieunternehmen bieten kann“, umschreibt Geschäftsführer Peter Dücker seine Motivation für dieses ungewöhnliche Engagement. Denn was im Juli 2019 die 16 Schülerinnen und Schüler der Bettine-von-Arnim Gesamtschule erlebten, ist im Schulalltag nicht zu integrieren. Von der Idee bis zur praktischen Umsetzung haben die Jugendlichen eine Stahlskulptur realisiert. Das erforderliche Equipment, von geeigneten Stahlplatten über Bohr- und Schneidmaschinen bis hin zu Schweißgeräten, als auch die fachliche Expertise von Ausbildern und Mitarbeitern, stand den Schülern für diese aufregende Zeit zur Verfügung.
 
Als kreativer Partner begleitete der Kunstverein Langenfeld das Projekt und hat mit Rui Matos aus Sintra/Portugal einen erfahrenen Stahlbildhauer als Leiter des Projektes gewinnen können. „Für uns ist die Kooperation mit dem Unternehmen und dem Kunstverein ein Glückfall“, freute sich auch Schulleiter Peter Gathen. „Hier erhalten jungen Menschen Einblick in interessante Berufsbilder und die Möglichkeit, praktische Erfahrungen zu sammeln. Dies ist so intensiv selbst in einem Praktikum nicht möglich.“ Und „ganz nebenbei“ erweitern die Schülerinnen und Schüler ihre Sprachkompetenz, denn die Kommunikation wird hauptsächlich in Englisch gepflegt.
 
Sehen Sie hier den Film zu diesem besonderen Projekt.

Ausgezeichnete Lernpartnerschaften

Dücker für ausgezeichnete Lernpartnerschaft geehrt
Der Dücker Group wurde im Februar 2020 eine Urkunde für die ausgezeichnete Lernpartnerschaft verliehen. Wir wurden bereits zum zweiten Mal ausgezeichnet. Geehrt wurden acht besonders aktive Lernpartnerschaften. Die Lernpartnerschaft zwischen der Dücker conveyor systems GmbH und der Bettine-von-Arnim-Gesamtschule besteht seit Herbst 2017.

Mit dem Kooperationsnetz Schule-Wirtschaft (KSW) knüpfen die IHK Düsseldorf und die Wirtschaftsförderung des Kreises Mettmann bereits seit vielen Jahren Kontakte zwischen weiterführenden Schulen und Unternehmen des Kreises.
Über 70 Prozent der weiterführenden Schulen im Kreis Mettmann nehmen an KSW teil. Dank des Netzwerkes wird den Schülern der Übergang vom Schulalltag in das Berufsleben erleichtert.
Die Dücker conveyor systems führt regelmäßige Aktionen für SchülerInnen durch.
So fand zuletzt im Februar diesen Jahres ein Projekttag zur Berufsorientierung zwischen der Bettine-von-Arnim-Gesamtschule und Dücker statt.
An dem Tag erhielten die SchülerInnen einen vertieften Einblick in die Arbeitsabläufe des Unternehmens. Darüber hinaus wurden die verschiedenen Ausbildungsberufe (vom Konstruktionsmechaniker über den Technischen Systemplaner bis hin zu Industriekaufleuten) vorgestellt.

Bei Dücker wird die Lernpartnerschaft aktiv gelebt und nicht zuletzt dafür wurde das Unternehmen nun erneut ausgezeichnet.

Auch in den nächsten Jahren sollen diese Maßnahmen fortgesetzt werden, um den SchülerInnen Perspektiven zu geben. Das Unternehmen ist seit Jahren auf Wachstumskurs und auf allen internationalen Märkten vertreten. Das sind ideale Voraussetzungen für die Jugendlichen.



Erste Hilfe für Kinder

Spielend helfen lernen. Wir sind dabei!


Was mache ich bei Verbrennungen, einem Zeckenbiss oder einer Vergiftung? Und vor allem: Wie kann ich anderen im Notfall helfen? Die kindgerechte Beantwortung dieser Fragen haben sich der Förderverein Freunde und Förderer des Rettungshubschraubers Christoph 9 e.V. und der K&L Verlag zum Ziel gesetzt und ein leichtverständliches Mal- und Arbeitsbuch für Mädchen und Jungen im Grundschulalter herausgegeben. Wir finden: Das ist eine gute Sache!

Deshalb unterstützen wir das Projekt

Das Buch mit vielen auszumalenden Bildern vermittelt spielerisch die Fähigkeiten, bei Notfällen Erste Hilfe leisten zu können. Es erzählt von den Geschwistern Mario und Olivia, die gemeinsam mit ihrem Dackel Waldi durch verschiedene Episoden führen. Auf 32 Seiten geben sie Tipps und Ratschläge zu Verbrennungen, Hitzschlag, Zeckenbissen, Vergiftungen oder Schocks. So erhalten die Kinder altersgerechtes Wissen, um sich im Notfall richtig zu verhalten und Hilfe herbeirufen zu können. Gleichzeitig können Pädagogen, Erzieher und Eltern die Abbildungen mit den Kindern besprechen und üben.
Mithilfe der Unterstützung vieler örtlicher Unternehmen können die Mal- und Arbeitsbücher kostenlos an Grundschulkinder im Kreis Mettmann ausgegeben werden. Ein Engagement, dem wir uns sehr gerne anschließen.
Möchten Sie mehr über das Projekt erfahren? Hier finden Sie weitere Informationen:  www.kl-verlag.de

Bildnachweis: Abb. @ K&L Verlag